sanni-aus-elmshorn - 70, 69, 68...
 

Home
=> Mein schönes Leben
=> Lachen macht glücklich
=> Mein Beruf -meine Berufung- und ich
=> Anekdoten oder der tägliche Unsinn im Büro
=> Der Duft, der gute Laune macht: Angel
=> Und noch ein toller Duft
=> 70, 69, 68...
=> Ach herrje... 71, 70, 69...
=> Kindermund
=> Kindermund - Lio kann's auch!
=> Aluna
=> Ich sehe was, was du nicht siehst
=> Ich möchte wieder Rauchen...
=> Mein neuer Leberfleck und ich
=> Ich will in mein Bett
=> Ein schicker Babybauch
=> Der Count-Down
=> Count-Down zum Zweiten...
=> "Zwergnase" hat einen Namen
=> 10.07.2013
=> 10.07.2014
=> 10.07.2015
=> 10.07.2016
=> Lio Marlon - 1. Jahr
=> Lio Marlon - 2. Jahr
=> Lio Marlon - 3. Jahr
=> Lio Marlon - 4. Jahr
=> 08.08.2016
=> Isabella - 1. Jahr
=> Rechnen bringt Spaß
=> Lio Marlon - auch genannt: Little Sweety
=> Geburtstag 2014
=> Sommer 2013
=> Mooooonaaaaaaa?
=> So spricht Lio
=> Aus Oma wurde Omi
=> Mama, Papa, ja, nein und...
=> 08.08.2015 "Zwergnase" Nr. 2
=> Ein Sonntagskind
=> OmaOma
=> Lio ist da... Und Isabella auch!
=> Isabella spricht auch schon
=> Charmante Worte
=> ACHTUNG, ihr leckeren Steaks!
=> PI-SJ 8864
=> Lio kann schon Karussell fahren...
=> Der Osterhase war da! 20.04.2014
=> Schwarz auf weiß?
=> Auch sehr schön...
=> Kontakt


Copyright

Herzlich willkommen Wechseljahre

Was wechselt da eigentlich?

Bei mir ist es auf jeden Fall die Richtung meines Gewichts auf der Waage.
70 Kilo!
Das ist für mich schon reichlich viel.
Weil ich früher immer als Leichtgewicht durch die Gegend "hüpfte".

Aber ich hatte mir ja vor einiger Zeit vorgenommen:
Im August, da wiegst du "nur" noch 65.
Gesagt, und nichts getan.
Gestern Morgen traf mich fast der Schlag.
Ich dachte, ich müsste jetzt wahrscheinlich um und bei 68 Kilo wiegen.
Nein, wog ich nicht.
Ich sah vorne eine 7.
Und was stand daneben? Ich guckte ein zweites Mal hin.
Es war keine 1, keine 2, es war eine 3.
Und dann folgte ein Komma mit noch irgendwas dahinter.
Vor Schreck hab ich mir die Zahl nicht gemerkt.
Ich sprang voller entsetzen von der Waage und überlegte,
was ich noch ausziehen konnte.
Ich hatte aber keinen Ballast an mir.
Es war lediglich eine federleichte Unterhose.
Die würde das Gewicht auch nicht reduzieren.
Ein Blick nach unten, und mir fiel auf: 
"Oma Sanni, du siehst wirklich merkwürdig aus."


Okay. Wofür gibt es Weight Watchers?

Bei Mona hat es ja auch geklappt.
"Mona, ich bin so stolz auf dich, mein Kind!"
Ca 35 Kilo hat sie in einigen Jahren dank Ernährungsumstellung verloren.
Also esse ich nun ähnlich, wie sie.
Das Internet sagte mir, dass ich täglich 26 Punkte essen darf.
Einen Punkt mit Schokosauce? Einen mit Mayonnaise?
Einen versteckt in einer Tafel Schokolade? Einen in einer Tüte Lakritz?
Leider nein.
Aber, ich habe mir leckere WW-Rezepte rausgesucht,
und nun geht es los...

Jeden Mittwoch möchte ich mein Gewicht online zur Schau stellen.
Vielleicht muss ich das so machen? Anders klappt es ja nicht.
Ab jetzt steige ich einmal die Woche auf die Waage und ich schreibe mein Gewicht hier auf.
Ich werde ja sehen, was passiert.
Rein theoretisch kann man gesund Woche für Woche 1 Kilo verlieren.
Bis zu meinem Geburtstag sind es noch 9 Wochen.
Vielleicht klappt es ja doch noch, auf 65 runter?
Es wäre so schön! Also Daumen drücken, und an mich glauben!
29.05.2014

Mittwoch, 04.06.14 = 71,2   Yeah!

Mittwoch, 11.06.14 = 70,1   65 ich komme!

Mittwoch, 18.06.14 = 70,5   Ach herrje. Was lief schief? 

Mittwoch, 25.06.14 = 69,6   Ich sehe vorne endlich mal wieder eine 6!

Mittwoch, 02.07.14 = 69,3  300 Gramm? Aber immerhin: Weniger!

Mittwoch, 09.07.14 =  68,3  Minus 1 Kilo = 4 Pakete Butter!

Mittwoch, 16.07.14 = 68,2   100 Gramm - trotz Geburtstage und Taufe! Juhu!

Mittwoch, 23.07.14 = 67,6  - zur Belohnung gab's abends 'ne 30 cm Pizza!

Mittwoch, 30.07.14 =

Mittwoch, 06.08.14 =


Mein neues Ziel: Täglich 5 Kilometer zu Fuß!
Seit einigen Tagen gehe ich schnellen Schrittes,
mit meinem Kollegen Walter, in den Pausen, um unser Lager.
Das sind pro Runde 10 Minuten bzw. gut einen km.
Zwei Runden am Tag war unser anfängliches Ziel.
Wenn ich dann noch zu Fuß die 1,5 km zur Arbeit hin- und zurück gehe,
dann habe ich meine 5 km Fußmarsch am Tag geschafft.
Gestern bin ich mit dem Auto zur Arbeit gefahren.
Ich schrieb Walter an, dass ich drei Runden mehr laufe, als sonst.
Und er? Er wollte mir zeigen, dass es auch für ihn kein Problem ist.
Er kam Runde für Runde mit ums Lager.
Super! Was mir gut tut, kann für andere eventuell ja auch gut sein.
Einmal haben wir es geschafft, Kollegin Sandra mit ins Boot zu holen.
Allerdings war sie bislang nur einmal dabei.
Aber vielleicht kommt sie ja heute wieder mit?
Wer sich nun fragt: "Wer hat denn 50 Minuten Pause am Tag?"
Wir nicht, wir haben 30 Minuten. Ich habe sogar 45.
Und wir haben Bildschirmpausen. 5 Mal am Tag 6 Minuten.
Ich 7 Mal 6 Minuten, weil ich täglich zwei Std. länger arbeite,
dafür einen Tag weniger.
Wenn man diese Pausenzeiten mit einbezieht, dann hat man die Zeit.
Andere Nutzen sie zum Rauchen...
 Scheiß Laster!


P.S. Walter ist schon länger zu Fuß unterwegs.
Wenn er geahnt hätte, dass ich ihn irgendwann mit 5 km herausfordere,
hätte er mich eventuell nie gefragt: "Na? willst mit?"
Oder?


25.06.2014


Nachtrag 22.08.2015:
Wie man sieht, habe ich ab irgendwann nicht mehr aufgeschrieben, was mein Gewicht macht.
Es hat sich bei 68 Kilo eingependelt, und da stehe ich nun, seit über einem Jahr.
Mal ein, zwei Kilo mehr, mal ein Kilo weniger.
Grund: Hormone, die bei mir Naschlust hervorrufen!

Macht aber nix. Also: Alles okay!

Ich fühl' mich wohl - und darum geht's doch im Leben.

Und Laufen tue ich auch immer noch einige Kilometer am Tag.









 
Heute waren bereits 1 Besucher hier!
Mein Motto:

"Alles war gut, ist gut, und bleibt gut. Notfalls: Alles wird gut werden!"



Außerdem:

"Oft kommt das Glück durch eine Tür, von der du gar nicht mehr wusstest, dass du sie offen gelassen hattest."



Und dann noch:

"Geld besitzen, macht mich nicht glücklich! Deshalb tausche ich es sehr gerne ein, gegen Dinge, die mich glücklich machen!"

Fazit:

Geld ist niemals weg. Es ist lediglich woanders...



Nach einem nicht ganz so gelungenen Online-Kauf:

"Manchmal hat man kein Glück, und dann kommt auch noch Pech dazu!"



Oma Sanni